Kletternde Hunde

Katzen können es. Bären können es. Als Abkömmlinge der Affen können wir Menschen es richtig gut. Aber Hunde? Auch sie können es: KLETTERN. Um 1900 trainierte man Hunde in dieser Dispziplin bis zur Meisterschaft.

Doch, doch, auch Hunde können klettern. Bestimmt braucht es Training. Jeder Hundebesitzer weiss, wie rasch sein Schützling Höhenangst entwickelt. Gewisse Hunde verweigern jeden Schritt auf Treppen, die zwischen den Stufen den Blick in die Tiefe freigeben. Andere winseln erbärmlich, wenn man sie über eine hohe Brücke führt. Das ganze Naturell des Hundes fühlt sich am wohlsten, wenn die Pfoten festen Grund unter sich haben.

 

Aber Hunde haben einen starken Willen und sind bekannt dafür, dass sie fast alles schaffen, wenn man sie fördert. In diesem Geiste also tranierte man um die Jahrhundertwende allerlei Jagd- und Diensthunde in der hohen Kunst des Kletterns.

 

Dabei schafften es einige besonders begabte Exemplare zu ordentlicher Bekanntheit, so etwa ein Hund namens Graf Roland, der Jägerkönig. Es war ein stichelhaariger Vorstehhund im Besitze eines gewissen Fritz Richter aus Kitzingen am Main.

 

Bekannt war ferner ein Airedale Terrier namens Greif de Grammont. Geboren wurde er am 29. Dezember 1910. Sein Besitzer war ein gewisser C. Michaud aus Zürich. Dieser trainierte ihn, Apportiergegenstände auf Bäumen zu holen.

 

Im Centralblatt Nr. 24 vom 14. Juni 1912 wurden Greifs herausragende Fähigkeiten erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Er konnte auf 3.5 Meter Höhe in einer Baumkrone nach einem Apportiergegenstand greifen.

 

Im April 1913 wurde nochmals über Greif berichtet.  Wie es hiess: "Er ist bis jetzt der erste Airedale, welcher eine solche Höhe erreicht hat."

 

Nicht nur im Klettern zeigte der Hund viel Biss, sondern in allen Disziplinen des Diensthundewesens. Greif bewache Gegenstände und beschütze seinen Herrn aufs Äusserste.

 

Im aufkommenden Diensthundewesen erkannte man schon vor der Jahrhundertwende das Potential der Hunde beim Klettern. Natürlich war vieles experimentell und auch etwas welfremd, getrieben von einer enthusiastischen Verklärung der hündischen Fähigkeiten. In diesem Geist kitzelte man Spitzenleistungen aus den Tieren. Einige Hunde kletterten über hohe Mauern oder gingen Leitern hoch, um einen Dieb zu verfolgen. Auf dem Hundeplatz übte man an bis zu drei Meter hohen Wänden, die es zu überwinden galt - eine Übung, die noch heute an jeder Diensthundeprüfung zu bestehen ist, wenngleich man die Höhe heutzutage meist auf ein realistisches Mass heruntersetzt.

 

Airdale Terrier Long von Winterthur steigt bei der Verfolgung eines Verbrechers eine Leiter hoch. Bild aus dem Buch "Anleitung zur Dressur und Verwendung für den Polizei- und Kriegshund" von Major A. Berdez von 1913.
Airdale Terrier Long von Winterthur steigt bei der Verfolgung eines Verbrechers eine Leiter hoch. Bild aus dem Buch "Anleitung zur Dressur und Verwendung für den Polizei- und Kriegshund" von Major A. Berdez von 1913.
Wieder ein Airedale. Bobby von Nibelungen beim Apportieren in luftiger Höhe. Bild aus "Dressur und Führung des Polizeihundes" von Robert Gersbach von 1922
Wieder ein Airedale. Bobby von Nibelungen beim Apportieren in luftiger Höhe. Bild aus "Dressur und Führung des Polizeihundes" von Robert Gersbach von 1922
Wie es in der Legende hiess: Verfolung eines auf den Baum geflüchteten Strolchs. Bild aus "der Polizeihund" von Silvester Frey von 1911.
Wie es in der Legende hiess: Verfolung eines auf den Baum geflüchteten Strolchs. Bild aus "der Polizeihund" von Silvester Frey von 1911.
Dieser Airdale verfolgt einen Verbrecher über eine hohe Wand hinweg. Bild aus "der Polizeihund" von Silvester Frey von 1911.
Dieser Airdale verfolgt einen Verbrecher über eine hohe Wand hinweg. Bild aus "der Polizeihund" von Silvester Frey von 1911.
Vorstehhund Graf Roland, der Jägerkönig im Jahre 1900.
Vorstehhund Graf Roland, der Jägerkönig im Jahre 1900.
Graf Roland war ein richtiger Klettermeister...
Graf Roland war ein richtiger Klettermeister...
... und kam senkrecht einen Baum hoch.
... und kam senkrecht einen Baum hoch.
Greif war nicht nur ein guter Kletterer...
Greif war nicht nur ein guter Kletterer...
...sondern auch ein entschlossener Schutzhund.
...sondern auch ein entschlossener Schutzhund.
Dieser Schäfer überwindet eine 3 Meter hohe Wand.
Dieser Schäfer überwindet eine 3 Meter hohe Wand.
Am senkrechten Stammt reisst sich dieser Hund nach oben.
Am senkrechten Stammt reisst sich dieser Hund nach oben.